Ausflug an den Nord-Ostsee-Kanal

Wenn Sie im Neuen Parkhotel Neumünster Ihre Urlaubsunterkunft gefunden haben, können Sie auch einen Tagesausflug an den Nord-Ostsee-Kanal machen. Er verbindet die Nord- und die Ostsee miteinander und gilt als meist befahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt. Der Nord-Ostsee-Kanal, kurz NOK, ist zudem ein wichtiger Teil der Wirtschaftsstruktur.

Unzählige Schiffe am Nord-Ostsee-Kanal bewundern

Lohnenswert ist ein Ausflug an den Nord-Ostsee-Kanal vor allem dann, wenn Sie Freude am Beobachten von Schiffen haben. Alleine rund 10.000 Sportboote queren den NOK pro Jahr. Um die 30.000 Schiffe, ausgenommen der Sportboote, lassen sich beobachten. Im Panama-Kanal sind es dagegen nur 13.000 Schiffe, im Suez-Kanal nur 17.000 Schiffe gewesen.

Wussten Sie übrigens, dass der Nord-Ostsee-Kanal seinen heutigen Namen erst seit 1948 trägt? Vorher war er als Kaiser-Wilhelm-Kanal bekannt, da er von Kaiser Wilhelm II am 21. Juni 1895 eröffnet wurde. Davor nutzte man den Eiderkanal als Verbindung zwischen Nord- und Ostsee, den es schon seit 1784 gab. Insgesamt erstreckt sich der Nord-Ostsee-Kanal über eine Länge von 98,26 Kilometer. Er wird mitunter auch als Kiel Canal bezeichnet. 

Sehenswürdigkeiten am Nord-Ostsee-Kanal

Am Nord-Ostsee-Kanal können Sie natürlich auch jede Menge Sehenswürdigkeiten entdecken. Die Schleusenanlagen in Brunsbüttel mitsamt der Aussichtsplattform sind nur eines der Highlights am Kanal. Die fünfte Schleusenkammer befindet sich übrigens noch im Bau, ihre Fertigstellung ist erst für 2020 geplant. Wenn Sie die Schleusenanlagen in Brunsbüttel besuchen, können Sie auch gleich das angeschlossene Schleusenmuseum besuchen, in dem Sie viele weitere Informationen zur Schleuse erfahren. Auch Schleusenführungen werden hier angeboten. 

Immer noch in Brunsbüttel lohnt sich ein Besuch der Hochbrücke Brunsbüttel, die mit ihren 2.831 Metern auch gleichzeitig die längste Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal ist. Außerdem können Sie die Eisenbahnbrücke Hochdonn am Nord-Ostsee-Kanal entdecken. Mit ihren 2.218 Metern Länge belegt sie im deutschlandweiten Ranking immerhin den vierten Platz. Weitere interessante Highlights am Nord-Ostsee-Kanal sind:

  • Grünentaler Hochbrücke – auch für Radfahrer und Fußgänger zur Überquerung des Kanals ohne Fähre geeignet, guter Beobachtungsplatz zum Schiffe-Gucken
  • Fußgängertunnel in Rendsburg
  • Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg mit Schwebefähre
  • Brückenterrassen mit Schiffs-Begrüßungsanlage
  • Levensauer Hochbrücke
  • Olympiahochbrücke
  • Schleusen Kiel-Holtenau
  • Maschinenmuseum Kiel-Wilk
  • Leuchtturm Kiel-Holtenau